Reime machen Spaß, drum zeig ich dir heut was!

Rhyming Games

Endlich steht der Frühling vor der Tür. Herrlich! Was passt da besser als eine Kartenbox in saftigem Frühlingsgrün mit Bäumen und vergnügten Kindern? In der Packung geht es fröhlich weiter, denn es darf gereimt werden und das ist meiner Meinung nach eine unterhaltsame Sache. Phonics Flashcards Rhyming Games aus der Serie Read with Biff, Chip&Kipper (Oxford University Press) beinhalten 55 Reimkarten, inklusive Spielvorschlägen. Gedacht sind die Spiele für Schulkinder. Wandelst du sie ab, lassen sich die Kärtchen natürlich auch für Kindergartenkinder verwenden.

Die Karten sind in zwei Sets eingeteilt. Die Wörter des ersten Sets beginnen und enden mit einem Konsonanten. Jene des zweiten Sets beginnen oder enden mit zwei Konsonanten. Je nach Schwierigkeitsstufe können alle vorgeschlagenen Spielmöglichkeiten mit Set 1 und Set 2 gespielt werden.

Auf jeder Karte befindet sich eine Abbildung und das dazugehörige Wort. Die Begriffe sind gängige Wörter aus dem Lebensumfeld von Schulkindern und daher kennen auch deutschsprachigen Kinder viele davon.

Set 1
Set 1
Set 2
Set 2

Alexandra hat die Spiele für dich ausprobiert. Das sagt sie dazu:

Kartenspiele kommen bei uns zuhause immer gut an, und so waren meine beiden Söhne (vier und sieben Jahre alt) gleich begeistert, als ich vorschlug mit den Reimkarten zu spielen. Von den vier Spielvarianten haben wir zwei Möglichkeiten ausprobiert. Bei „Find a rhyme“ befinden sich die Karten offen auf dem Tisch und es gilt Reimpaare zu finden. Bei „I spy“ liegt nur ein Teil des Reimpaares offen auf dem Tisch, die dazugehörigen Karten befinden sich verdeckt auf einem Stapel. Ein Spieler nimmt eine Karte und sagt: ‚I spy with my little eye something that rhymes with…‘, die anderen suchen den passenden Reim.

Beide Spiele kamen bei meinen beiden Buben gut an und sie lernten das eine oder andere neue Wort. Mein älterer Sohn konnte die Wörter gut lesen, mein jüngerer Sohn brauchte manchmal ein bisschen Hilfe beim Finden der Reime. Da er zurzeit sehr gerne mit Sprache experimentiert – er erfindet in Deutsch ständig neue gereimte Fantasiewörter – ist der Spaßfaktor gerade für ihn besonders hoch.

Mein Fazit:

Phonics Flashcards Rhyming Games sind nette freundliche Karten, die viele Spielmöglichkeiten bieten. Sie machen Spaß und man lernt dabei!

Vielen Dank an Oxford University Press für die Zusendung der Kartenbox!

Schreibe einen Kommentar