Leseförderung international

Es hat sich herumgesprochen, dass Vorlesen immens wichtig ist. Auf der Welt tummeln sich zahlreiche Organisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Lesen zu fördern. Hier einige Beispiele:

“Mein Papa liest vor!” – Stiftung Lesen in Deutschland

Dieses Programm überlässt das Vorlesen nicht nur Mamas. Arbeitende Väter erhalten einmal pro Woche über ihren Arbeitgeber eine ausgewählte Vorlesegeschichte zum Ausdrucken und mit nach Hause nehmen. Somit sind auch Väter Lese-Vorbilder und verbringen entspannte Zeit mit ihren Kindern. Im September 2014 hat sich das tausendste Unternehmen für das Projekt angemeldet.

(http://www.stiftunglesen.de/programmbereich/kindertagesstaette/mein-papa-liest-vor, 1.10.2014)

Dolly Partons Imagination Library – USA

Der Country-Star Dolly Parton setzt sich für die Verbreitung von Büchern ein. Jede Gemeinde in den USA und mittlerweile auch in Kanada und Großbritannien kann Vorschulkinder für das Programm anmelden. Sobald ein passender Sponsor gefunden wurde, erhält jedes dieser Kinder ein ausgewähltes Buch pro Monat kostenlos zugeschickt.

(http://imaginationlibrary.com/, 1.10.2014)

Leseoffensive in der Steiermark – Österreich

Kleinkinder erhielten bei Lesefesten in Bibliotheken das Spielbilderbuch „Was gehört wozu?“ geschenkt. Insgesamt wurden zwischen 2008 und 2010 5000 dieser Bücher verteilt. Die Aktion wurde mit einem gratis Buch für Erstleser fortgesetzt. 2010/2011 erfolgte eine „Abenteuer-Lesen“-Aktion für 10- bis 11-Jährige. Derzeit erhalten Eltern-Kind-Gruppen Bücherschatzkisten vom katholischen Bildungswerk.

(http://www.leseoffensive.st, 1.10.2014)

Bücher wecken Träume – Ägypten

Viele Kinder im Nildelta haben nicht die Möglichkeit, eine Bibliothek zu besuchen. Daher stellt das Goethe Institut Kairo einen Bibliotheksbus zur Verfügung, der Bücher zu diesen Kindern bringt. Einmal im Monat steuert er Schulen und andere öffentliche Einrichtungen an und versorgt 8- bis 14-Jährige mit Lesestoff.

(http://www.goethe.de/ins/eg/prj/mak/udp/deindex.htm, 1.10.2014)

Schreibe einen Kommentar