Klappe auf!

PONS Bildwörterbuch Englisch

Seit Tagen schauen wir uns jeden Abend das gleiche Buch an. Ganz schön langweilig, möchte man meinen. Stimmt aber nicht. Es wird gekudert und gelacht, geblättert und geplaudert. Was das wohl für ein Buch ist? Das Bildwörterbuch Englisch von Pons. Wer da so lacht? Meine beiden Mädchen (fast drei und fast sechs Jahre alt) und ich.

PONS Bildwörterbuch Englisch
PONS Bildwörterbuch Englisch

Auf der ersten Seite erfahren wir, wer so aller in diesem Buch vorkommt. Für meinen Geschmack etwas zu viele handelnde Personen. Meine große Tochter findet das aber nicht und möchte jeden einzelnen Text vorgelesen bekommen. Dann geht es los. Die beiden Geschwister Anna und Simon sitzen mit ihrer Mama beim Frühstückstisch. Seite für Seite begleiten wir die Kinder durch ihren Tag. Im Anschluss werden die Jahreszeiten mit ihren Aktivitäten und Ausflügen vorgestellt. Jeder Tagesprogrammpunkt bzw. jede Jahreszeit hat eine eigene Doppelseite zur Verfügung.

Die ersten Abende verbrachten wir damit, die einzelnen Szenen anzuschauen. Nach und nach bemerkten meine Töchter die lustigen Missgeschicke. Mal sucht der Papa seine Socke, die der Hund Max vergnügt im Maul hält. Dann wieder trägt Anna verschiedenfarbige Schuhe und Simon hat Handschuhe statt Socken an.

Richtig lustig wurde es, als wir die Maus, die Spinne und die Raupe entdeckten. Diese Tiere kommen nämlich auf fast jeder Seite vor und machen das Wörterbuch zu einem witzigen Suchspiel. Natürlich handelt es sich nicht um normale Tiere. Die Spinne hilft beim Frühjahresputz, während die Maus mit ihren gatschigen Gummistiefeln den sauberen Gang verschmutzt. Es gibt noch viele weitere Suchanreize wie versteckte Zahlen und Buchstaben oder eine kleine rote Lok. Soweit sind wir aber noch gar nicht gekommen.

Aber wieso heißt das Buch Klappe auf!?

Jede Doppelseite enthält eine große Klappe mit einzelnen Elementen aus dem Szenenbild. Neben diesen Abbildungen stehen sowohl die deutschen als auch die englischen Begriffe. Wer möchte, kann die kleinen Bilder in dem Hauptbild suchen oder diese auf Englisch benennen. Hinter den Klappen verbergen sich Bastel- und Spielanleitungen sowie Rezepte passend zum jeweiligen Thema. Außerdem regen kurze englische Fragen zum Plaudern und Rätseln an.

Unser Fazit:

Ein gelungenes Buch für Kinder ab drei Jahren, welches auch nach oftmaligen Anschauen nicht langweilig wird. Da jede Mama oder jeder Papa den Englischanteil selber bestimmen kann, eignet es sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Englischprofis.

Ich bedanke mich bei Pons für dieses unterhaltsame Buch!

Schreibe einen Kommentar