Kennst du das EU-Ziel der Mehrsprachigkeit?

Die EU hat sich vor Jahren ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt. Alle EU-BürgerInnen sollen dreisprachig sein. Das bedeutet, dass jedes Kind innerhalb der EU zu seiner Muttersprache noch zwei Fremdsprachen beherrscht.

Wie dieses Ziel erreicht werden soll, ist mir ein Rätsel.
Meine Töchter haben in der Schule zwar eine großartige Englischlehrerin, doch meiner Meinung nach kommt Englisch insgesamt viel zu kurz.

Daher binden wir Englisch in unser tägliches Leben ein:

Wir nutzen ruhige Spielphasen
Nach dem Mittagessen bauen meine Kinder gerne Lego oder legen ein Puzzle. An solchen Tagen bleibt das Mittagsgeschirr ungewaschen und ich setze mich zu ihnen dazu. Beim gemeinsamen Spielen lässt sich prima Englisch reden.

Besuchen deine Kinder eine Nachmittagsbetreuung oder findet sich diese ruhige Spielzeit erst gegen Abend? Versuche die gemeinsame Zeit zu nutzen, auch wenn es nur 10 Minuten sind.

Bei uns gibt es Medien (fast) nur auf Englisch
Unter der Woche nutzen meine Kinder selten Tablet und Co. Sie sitzen und lernen ja bereits die Hälfte des Tages in der Schule. Zum Wochenende dürfen sie ausgewählte Filme und Serien im Internet anschauen. Dabei gibt es eine Regel: Wer Fernsehen möchte, tut es auf Englisch. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, doch mittlerweile sind sie es gewohnt, Sendungen auf Englisch zu sehen.

Einige dieser Medien bieten auch Malvorlagen, Bastelvorschläge, Spielideen, etc. an. Druck sie dir aus und schon habt ihr einen tollen Anlass, Englisch zu sprechen.

Büchergeschenke – es darf auch mal Englisch sein
Hin und wieder fragen Freunde oder Familienmitglieder nach Geschenkideen. Dann darf es auch schon mal ein spannendes englisches Kinderbuch sein. Vielleicht überraschst du auch gerne deine Kinder zwischendurch mal mit einem Buch. Warum dann nicht ein Englisches nehmen? Neue Bücher sind immer spannend und wir bauen sie gerne in unser abendliches Vorleseritual ein. Oder wir holen alte, schon lange nicht mehr angeschaute, englische Bücher aus dem Regal.

Brauchst du englische Buchempfehlungen? Schau dich bei unseren Buchrezensionen um oder schreib uns. Wir helfen dir gerne weiter!

Wir verschönern die Zeit im Auto
Ich verbringe viel Zeit damit, meine Kinder zu ihren FreundInnen und Hobbys zu chauffieren. Du auch? Fülle diese Zeit mit lustigen Sprachspielen wie „I spy with my little eye“, witzigen Liedern oder einem Hörbuch wie „The Gruffalo“.

Eine Radltour auf Englisch
Jetzt im Herbst sind wir oft mit dem Fahrrad unterwegs. Wir treffen uns mit Freunden am Spielplatz, besuchen einen Verkehrsübungsplatz oder sammeln Kastanien, die wir in unseren Fahrradkörben nach Hause führen. Dabei lässt es sich wunderbar auf Englisch plaudern, Lieder singen oder uns gegenseitig mit englischen Herbstvokabeln übertrumpfen.

Fazit
Das EU-Ziel erreichen wir wohl nicht so schnell. Doch bis dahin gehen wir in kleinen Schritten voran und haben unser eigenes Ziel: Spaß soll es machen – den Kindern und mir!

Ergänzt ihr den Fremdsprachenunterricht? Schreibt mir von euren Ideen! Ich freue mich darauf!

Schreibe einen Kommentar