Interview mit Smart Generation

Smart Generation

Heute möchte ich eine englischsprachige Spielgruppe für Kleinkinder vorstellen. Die Gründerin, Frau Claudia Rihacek, erläutert ihr Konzept.

Frau Rihacek, was verbirgt sich hinter Smart Generation?

  • S=Sprachgefühl Englisch spielerisch wecken
  • M=Musikalisch eine Weltsprache wahrnehmen/erkunden
  • A=Aktivitäten durch Vielfalt und Leichtigkeit
  • R=Rechtzeitig durch Regelmäßigkeit Zielerreichung
  • T=Triumphale Vorteile langfristig gewinnen

Smart Generation möchte das Sprachgefühl im Klein-/Kinderalter spielerisch wecken, um Lerndruck, Sprachfrustration und schlechte Noten im Schulalter nicht aufkommen zu lassen.

Kinder werden mit der englischen Sprache vertraut gemacht, sodass ein Sprachgefühl entsteht. Es wird ein ordentliches Fundament in der englischen Sprache gebildet, welches durch einen gut strukturierten Kursaufbau und mittels musikalischer Begleitung in Form von CDs vermittelt wird. Dank einer Kontinuität der Kursbesuche werden Satzbau und Grammatik altersgemäß auf spielerische Art aufgebaut und Wörter erlernt. Auch die motorische Entwicklung wird in gezielten Bewegungsspielen gefordert.

Wer leitet die Kurse?

Die Kurse werden von mir persönlich durchgeführt. Ich habe selbst einen Sohn im Kindergartenalter und meine Sprachkenntnisse durch jahrelange Auslandserfahrung, Beruf und Studium, sowie tägliche Anwendung bei meinem eigenen Kind durch Zweisprachigkeit vertieft.

Für welche Altersgruppe sind die Kurse konzipiert?

Die Kurse sind für Kleinkinder und Kinder von 1 bis 10 Jahren gedacht.

  • 1-2 Jahre – Englisch Playgroups
  • 2-6 Jahre – English Classes
  • 7-10 Jahre – Camps for Kids

Bei den kleineren Kindern sind Begleitpersonen (Eltern, Großeltern etc.) anwesend, die ebenso vom Kurs profitieren können.

Sind Vorkenntnisse nötig?

Nein. Die Kleingruppen setzen sich aus gleichaltrigen Kindern zusammen. Wenn Vorkenntnisse vorhanden oder Kinder schon länger in einem Kurs sind, wird darauf natürlich Rücksicht genommen. Es gibt auch Geschwisterkurse.

Wie lange dauert eine Einheit und wie kann man sie sich vorstellen?

Eine Einheit dauert 50 Minuten. Im Vordergrund stehen Kreativität, Abwechslung und Spaß. Dazu zählen Reime, Lieder, Geschichten mit begleitender Musik, spielen, musizieren, singen, malen, basteln und rhythmische Bewegungen. Mittels einer Vielfalt von Gegenständen, Symbolen und Objekten wird bildlich ein Bezug zur Fremdsprache erzeugt.

Beispiele siehe www.smartgeneration.at

An welchen Standorten werden die Kurse angeboten?

In Hollabrunn (Hauptsitz) und Retz. Bei genügend Anmeldungen sind auch Kurse in Eggenburg möglich.

Wann kann man einsteigen und wo meldet man sich an?

Interessierte können jederzeit zum kostenlosen Schnuppern kommen. Ein kurzer Anruf genügt. Die Kurse starten im September, Jänner und im April. Im Sommer gibt es Sommerkurse (2 Einheiten geblockt pro Woche) und Camps (Mo-Fr 9-12h). Alle Kurse sind fortlaufend und aufbauend.

Was kostet ein Englischkurs für mein Kind?

Ein Kursblock besteht aus 13 Einheiten und kostet € 135,-.

Vielen Dank für das Interview!

Schreibe einen Kommentar