Die Trends am Kinderbuchmarkt

Auf der Kinderbuchmesse haben wir einen guten Überblick über die geplanten Neuerscheinungen und ihre Trends bekommen. Hier sind unsere persönlichen Eindrücke:

  • Die Bilderbücher überbieten sich mit hervorragenden Illustrationen.
  • Die Unterwasserwelt ist im Kinderbuch eingetroffen. Es gibt Stickerbücher mit Meerjungfrauen und Mädchen, die nicht auf Pferden, sondern auf Seepferdchen ihre Abenteuer erleben.
  • E-Books sind nach wie vor kaum ein Thema im Kinderbuchbereich. Eine Ausnahme bildet Pippi Langstrumpf, die pünktlich zu ihrem 70.Jahrestag zum ersten Mal als E-Book erscheinen wird. Die Originalzeichnungen von Ingrid Nyman werden vermutlich beibehalten (Quelle: The Bookseller daily at the Bologna Book Fair, S.4, 1.4.2015)
  • Harry Potter von J.K.Rowling ist noch nicht komplett ausgeschlachtet. Im Oktober erscheint eine farblich illustrierte Version für die nächste Leser-Generation.
  • Wir haben auch Bücher mit Apps entdeckt, die Teile des Buches zum Leben erwecken. Die Geschichten der Bücher wirken aber noch nicht ausgefeilt.
  • Bilderbücher mit Zusatzprodukten wie Figuren zum Weiterstecken oder Pop-Ups boomen.
  • Verlage setzen ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Somit ist eine breite Auswahl an den verschiedensten Büchern gesichert. Manche bestechen durch wunderbare Illustrationen und lassen den Text in den Hintergrund treten. Eine gemeinsame Eltern-Kind-Auseinandersetzung mit dem Buch ist dadurch gewährleistet. Andere bieten Aktivitäten, die Kinder alleine durchführen können und fördern das selbstständige Arbeiten. Wieder andere Verlage haben sich auf die Vorbereitung für die Schule spezialisiert und verstecken diverse Übungen in ihren Kinderbüchern.

Generell floriert der Kindebuchmarkt und es werden mehr Bücher als je zuvor herausgegeben. Es wird uns also auch in Zukunft nicht langweilig, wenn wir aus der Masse der hervorragenden Kinderbücher die besten herauspicken und hier vorstellen werden.

Schreibe einen Kommentar