Bilinguale Kinderbücher

Flieg mit Skip zum Regenbogen

Es gibt viele Varianten an zweisprachigen Kinderbüchern. In dem hier beschriebenen Buch wird die Geschichte auf Deutsch erzählt, englische Begriffe fließen ein. „Flieg mit Skip zum Regenbogen“ ist 2005 erschienen und kann in der Wiener Bücherei entlehnt werden.

Flieg mit Skip zum Regenbogen
Flieg mit Skip zum Regenbogen

Zum Inhalt:

Max und Lara sind Geschwister, die einen kleinen roten Drachen zum Freund haben. Skip kommt aus England und spricht daher nur Englisch mit den beiden Kindern.

Aufbau:

Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt, die jeweils eine kleine Geschichte und ein Lied enthalten. Zusätzlich zum Liedtext gibt es Noten, Spiel- und Bastelvorschläge. Daher eignet es sich auch zum Einsatz in Gruppen. Das Beste an dem Buch ist die mitgelieferte CD. Darauf sind die komplette Geschichte und alle Lieder enthalten. Den englischsprachigen Teil haben Muttersprachler aufgenommen.

Vorteile gegenüber einem englischsprachigen Buch:

• Die Geschichte ist gut verständlich, da sie auf Deutsch ist und nur einige englische Wörter enthält. Diese Begriffe werden zusätzlich erklärt.
• Die VorleserInnen müssen nicht Englisch sprechen können.

Nachteile gegenüber einem englischsprachigen Buch:

• Der Inhalt leidet stark. Die Geschichten sind unterhaltsam, scheinen aber nur dem Zweck zu dienen, englische Begriffe einzuführen.

Außerdem erschienen:

„Flieg mit Skip ins Drachenland“

Persönliches Fazit:

Für meine Töchter, die englischsprachige Bücher gewohnt sind, ist dieses bilinguale Buch eine nette Abwechslung. Die beigelegte CD eignet sich gut zum Selbstanhören. Vor allem die Lieder machen Spaß. Wer Geschichten mit Tiefgang sucht, ist hier fehl am Platz.

Schreibe einen Kommentar