Gleiche Sprache, fremde Schrift

„Häh?“, fragt meine siebenjährige Tochter. „Wie kann man denn mit der Nase sehen?“ Gespannt blättern wir im Buch Wie Mama mit der Nase sieht von Peter Guckes (Stachelbart Verlag).

Wie Mama mit der Nase sieht
Wie Mama mit der Nase sieht

Ein Bub erzählt von seiner blinden Mama und wir erfahren, wie sie den Alltag meistert. Ganz schön spannend, finden meine beiden Töchter und ich. Wir entdecken Spiele mit speziell geformten Spielfiguren, Würfel zum Fühlen der Würfelaugen, sprechende Küchenwaagen und Farberkennungsgeräte zur Kleiderwahl. Sogar Fußballspielen können blinde Menschen. Toll!

Doch das Buch erwähnt auch die Schwierigkeiten und Probleme sehbehinderter Personen. Als Mama kann ich gut nachvollziehen, wie schwierig es sein muss, sein Kind wohlbehalten in den Kindergarten zu bringen und auf dem Boden liegendes Spielzeug nicht zur Stolperfalle werden zu lassen. Ich merke wie es auch in den Köpfen meiner beiden Mädchen rattert.

Oft wissen sehende Personen nicht, wie sie mit blinden Menschen umgehen sollen. Besagte Mama wurde einmal vor einem Laternenpfahl stehen gelassen, da sich ihr Begleiter überfordert fühlte. Diese Szene irritiert meine Kinder und sie können sie nicht nachvollziehen.

Das Buch Wie Mama mit der Nase sieht ist sehr bunt und anschaulich illustriert, die Bilder unterstützen den Inhalt des Textes und tragen viel zum Verständnis bei.

Auf der ersten Seite des Buches befindet sich das Alphabet in Braille-Schrift. Leider können wir es nur anschauen und nicht fühlen. Ein Lesezeichen im Buch verweist aber auf die Möglichkeit, ein tastbares Alphabet bei der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs zu bestellen.

Jene Hilfsgemeinschaft veranstaltet des Öfteren Preisausschreiben. Zu meiner großen Freude habe ich dieses Buch bei einem dieser Gewinnspiele gewonnen. Mitmachen lohnt sich also.

Wie Mama mit der Nase sieht hat uns einige Aha-Momente beschert und ist meiner Meinung nach eine großartige Möglichkeit, den Alltag sehbehinderter Menschen kennenzulernen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha