Auf geht‘s durch die dritte Klasse!

Hast du ein Kind im Grundschul- beziehungsweise Volksschulalter?
Dann habe ich etwas für dich!

Ich möchte dir das Arbeitsheft Mein buntes Vokabelheft Englisch 3./4. Klasse (erschienen im Hauschkaverlag) vorstellen.

Die Optik
Das Vokabelheft ist bunt illustriert, DIN A5 groß und nach Sachthemen gegliedert. Auf jeder Seite ordnen die SchülerInnen englische Wörter den entsprechenden Illustrationen sowie deutschen Übersetzungen zu. Zur Unterstützung steht der erste Buchstabe bereits beim Bild und die gesuchten Vokabeln befinden sich am unteren Rand der jeweiligen Doppelseite.

Die fröhlichen Bilder gefallen meinen Kindern. Einzig ein Bub mit CD-Player auf der Schulter ruft Erstaunen hervor. „Musste man früher wirklich so riesige Geräte mitschleppen, wenn man Musik hören wollte?“.

Die Themen
Wie der Name schon sagt, orientiert sich der Inhalt am Lehrplan der dritten und vierten Klasse. Das bedeutet, es geht um Begriffe rund um die Familie, Essen, Trinken, Anziehen, Tiere und vieles mehr.

LehrerInnen können ihren SchülerInnen im Unterricht die jeweils passenden Vokabelseiten anbieten. Da ich zuhause kaum mitbekomme, was meine Tochter im Englischunterricht erarbeitet, lasse ich sie selbst aussuchen, mit welchem Thema sie loslegen möchte.

So klappt‘s bei uns
Wir haben Mein buntes Vokabelheft Englisch 3./4. Klasse mit meiner Zweitklässlerin getestet. Da bei uns zuhause Englisch auch im Alltag seinen Platz hat, ist sie mit der Sprache schon vertraut. Meine Tochter entscheidet sich für die Seite rund um das Begrüßen und Verabschieden. An und für sich kein Problem, doch schnell wird klar, dass sie bis jetzt kaum englische Wörter geschrieben hat. Zum Glück finden sich auf jeder Doppelseite die passenden Vokabeln, die sie den richtigen Dialogen zuordnet und hinschreibt. Das Herausfinden, aus welchen Buchstaben die englischen Wörter bestehen, und das genaue Abschreiben führen dazu, dass sie sich die Schreibweise schnell einprägt. Als die Seite geschafft ist, ist sie unglaublich stolz auf ihre Leistung!

Das Vokabelheft und der Lösungsteil mit Wörterliste und Spiel

So erobert sie Seite für Seite, Thema für Thema. Gemüse- und Obstsorten sowie Tierarten zählen zu den leichteren Aufgaben. Die „Wetter-Doppelseite“, wo sie bereits zwei Begriffe in einen Satz einfügt, erweist sich als Herausforderung. Am besten gefällt ihr das Thema Zauberei und Märchen.

Übung macht den Meister
Die letzten fünf Heftseiten enthalten Übungen. Gar nicht einfach, denn hier sollen englische Wörter auf Deutsch übersetzt werden, ohne dass die jeweiligen Vokabeln dabeistehen. Dank der im Heft enthaltenen Wörterliste klappt das aber auch selbstständig.

Wenn die Ritter Englisch sprechen…
In der Mitte des Heftes befindet sich ein herausnehmbares Spiel. Es gilt durch Würfeln und Ziehen mit einer Spielfigur zu einer Prinzessin zu gelangen. Diese mag allerdings nur Ritter, die gut Englisch können und so bemühen wir uns nach Leibeskräften. Um vorwärts zu kommen, übersetzen wir deutsche Begriffe auf Englisch. Diese stehen auf kleinen Kärtchen, die wir im Vorhinein ausgeschnitten haben. Bei Bedarf können wir relativ unkompliziert selbst Kärtchen basteln und sie genau an das Können unserer Kinder anpassen bzw. so wählen, dass sie bestimmte Themen vertiefen.

Bei uns spielt die ganze Familie und siehe da: Die Jüngste gewinnt!

Fazit
Mein buntes Vokabelheft Englisch 3./4.Klasse ist ein gelungenes Arbeitsheft für Kinder, die sich gern einer Herausforderung stellen oder die englische Schreibweise bereits gewöhnt sind. Es eignet sich sowohl um bekannte Vokabeln zu festigen als auch den Wortschatz zu erweitern. Bei uns zuhause hat es einen ordentlichen Motivationsschub ausgelöst und für Erfolgserlebnisse beim Herantasten an die englische Schrift gesorgt.

Ein herzliches Dankeschön an den Hauschkaverlag!
Wir haben das Vokabelheft für den Beitrag zur Verfügung gestellt bekommen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha